Reiseinformation: COVID-19

Die mittelalterliche Altstadt von Rhodos

Die Altstadt von Rhodos, ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist mit Geschichten von vielen Kulturen und Religionen gefüllt, die innerhalb ihrer befestigten Mauern überlebt haben. Während Sie durch die 4 km lange ummauerte Festung schlendern, werden Sie sich bestimmt Ritter in glänzender Rüstung durch die Stadt patrouillieren vorstellen, die sich in eine Ober- und eine Unterstadt gliedert. Der unbestreitbare Charme der Altstadt Rhodos ist die spürbare Geschichte, die mit ihrem Stadtgefüge dicht verwoben ist, in einem Geflecht von verschiedenen Zeitaltern und Eleganz. Das komplexe Labyrinth der Wege, die das Innere der Festung bilden, bietet einen großzügigen Blick in vergangene, frühere Zivilisationen an. Eine Jahrhunderte lange Geschichte hat ihre Spuren sichtbar hinterlassen und wird Sie ins Mittelalter zurückversetzen, in eine ritterlichere Zeit und darüber hinaus.

Sehenswürdigkeiten:
– Die Ritterstraße; eine beeindruckende Kopfsteinpflasterstraße, wo sich einst, im 14. Jahrhundert, die Ritter aufhielten.
Ein Muss, wenn man Rhodos besucht.
– Der Großmeisterpalast; ein enormes Bauwerk mit gotischen Türmen und einem Innenhof mit Statuen aus der Hellenistischen Periode.
– Das Archäologische Museum; es ist im ehemaligen, aus dem 14. Jahrhundert stammenden Hospital der Ritter untergebracht, mit einem beeindruckenden Innenhof von wunderschön gepflegten Gärten.
– Die Kirche Unserer Lieben Frau von der Burg; ursprünglich eine byzantinische Kirche aus dem 11. Jahrhundert, die später in eine gotische dreischiffige Basilika umgewandelt wurde. Heute beherbergt sie das Byzantinische Museum.
– Die Kirche der Gottesmutter in der Burg; obwohl es heute nur noch Ruinen der Kirche gibt, handelt es sich dabei um ein bemerkenswertes Bauwerk, da es sogar die Luftangriffe des Zweiten Weltkriegs überstanden hat.
– Die Suleiman-Moschee; 1522, während der osmanischen Herrschaft, errichtet und 1808 umstrukturiert.
Sie verfügt über einen Kirchturm und drei Kuppeln.
– Der mittelalterliche Burggraben mit dem Freilichttheater; 2.5 km entlang der äußeren Befestigung der Stadt erstreckt sich der Burggraben, wo man heute verschiedene Freilichtaufführungen genießen kann.

Lokaler Geheimtipp:
Spazieren Sie vom Innenhof des Palasts aus an den alten Stadtmauern entlang, um das großartige Architekturwunder der Festung zu bewundern und zugleich einen ausgezeichneten Ausblick auf die Altstadt zu genießen. Besuchen Sie den Großmeisterpalast der Ritter, indem Sie durch das Amboise-Tor hineintreten und dem herrlichen Weg folgen, der großartige Aussicht auf den ursprünglichen mittelalterlichen Burggraben anbietet. Dies ist ein charmanter Ort, der auch als “Malergasse” bekannt ist, da er von zahlreichen Künstlern besucht wird, die Porträtgemälde der Passanten malen.

3 Gründe, direkt zu buchen

  • 1. Die besten verfügbaren Preise nur über unsere Webseite
  • 2. Kostenlose Reservierung der Sonnenliegen nach Wahl am Strand
  • 3. 20% Rabattgutschein für ein À-la-carte-Abendessen